Tom of Finland. Made in Germany

Frühwerke in Berlin zu sehen

Riesige Muskeln, Beulen und Schwänze, dafür steht Tom of Finland wie kein Zweiter. Jeder, der die Alphamales auf Toms weltberühmten Zeichnungen sieht wird, zumindest hinter vorgehaltener Hand, zugeben: Ja, ich bin schwul, weil ich auf „echte“ Männer stehe. Zu Weltruhm gelang Tom of Finland Ende der 1970er Jahre in Los Angeles. Aber seine Karriere began Jahre zuvor in Hamburg. „Tom of Finland – Made in Germany“ heißt eine aktuelle Ausstellung in Berlin, die sich mit dem Frühwerk des Künstler beschäftigt. Zu sehen in der Galerie Judin bis Ende Dezember.

Dieser Film ist auch als Download verfügbar.
Vollversion 3 Minuten: Download hier.
45 Sekunden Highlights: Download hier.

Schreibe einen Kommentar